Unsere Projekte in Teilnehmerländern der Fußball-WM 2018

Im priesterlichen Dienst stärken

Unterstützen Sie die Priester in der nigerianischen Diözese Maiduguri

Oliver Dashe Doeme, Bischof von Maiduguri/Nigeria.

Oliver Dashe Doeme, Bischof von Maiduguri/Nigeria.

Die Menschen im Bistum Maiduguri im Nordosten Nigerias haben in den vergangenen Jahren viel durchgemacht.

Wegen der andauernden Bedrohung und Gewalt durch die Terrorgruppe „Boko Haram” sind hunderte Menschen geflohen.

Viele tausend Menschen kamen bei Anschlägen auf Kirchen und Moscheen ums Leben. Zahlreiche kirchliche Gebäude, Schulen und Krankenhäuser wurden bei Anschlägen oder Überfällen zerstört. Noch immer gibt es Bedrohungen und Entführungen.

Landesweit halten sich Christen und Muslime prozentual die Waage, jeweils rund 50 Prozent. Während die meisten Christen im Süden leben, ist der Norden Nigerias dagegen muslimisch geprägt. Die Katholiken sind hier eine Minderheit. In manchen Bundesstaaten in dieser Region gilt die islamische Rechtsprechung der Scharia.

Trotz zahlreicher Anschläge durch Boko Haram sind die Gemeinden in Nigeria sehr aktiv und die Gottesdienst gut besucht.

Trotz zahlreicher Anschläge durch Boko Haram sind die Gemeinden in Nigeria sehr aktiv und die Gottesdienst gut besucht.

Der Bischof des Bistums Maiduguri, Oliver Dashe Doeme, ermutigt die Gläubigen dazu, trotz des Leides, das sie erlebt haben, standhaft im Glauben zu bleiben. Er ruft sie dazu auf, dem Vorbild Christi zu folgen und den Terroristen zu vergeben. Sie sollten sich nicht von Rachegedanken in die Irre führen lassen.

Mehr denn je werden nun Priester gebraucht, um den Prozess der Heilung und Vergebung zu fördern. Die Sakramente und der seelsorgliche Beistand sind notwendiger denn je. Aber auch viele Priester haben Schreckliches durchgemacht und erlebt. Auch sie benötigen eine Möglichkeit, dass sie darüber sprechen können.

Father John Bakeni, Priester aus dem Bistum Maiduguri.

Father John Bakeni, Priester aus dem Bistum Maiduguri.

Nicht nur aus diesem Grund hat Bischof Dashe Doeme ein jährliches Treffen der Priester seines Bistums ins Leben gerufen. Hier können sie sich treffen, zusammen beten, ihre Erlebnisse miteinander teilen und gegenseitig in ihrem priesterlichen Dienst und brüderlichen Miteinander stärken. Insgesamt sind es derzeit 79 Priester.

Kinder in einem Flüchtlingslager des Bistums Maiduguri

Kinder in einem Flüchtlingslager des Bistums Maiduguri

KIRCHE IN NOT hat dieses Treffen in der Vergangenheit bereits gefördert. Bischof Oliver Dashe Doeme freut sich über diese Unterstützung, aber auch für die Hilfe, die KIRCHE IN NOT in seinem Bistum leistet.

Er schreibt uns: „Im Namen der ganzen Diözese von Maiduguri möchte ich Ihrem Werk meine tiefe Dankbarkeit und meine Wertschätzung zum Ausdruck bringen und mich für die enorme Hilfe, die Sie der leidenden katholischen Kirche in der Diözese Maiduguri leisten, bedanken.”

Mit Ihrer Spende können Sie dieses jährliche Treffen der Priester fördern. Mit Ihren Mess-Stipendien helfen Sie den Priestern im Bistum Maiduguri, dass Sie ihren Alltag bestreiten können, und darüber hinaus stärken Sie sie, dass sie ein der Weltkirche sind und nicht vergessen werden.

KIN / S. Stein