Kinderbibel in einer indianischen Sprache

30 000 Exemplare auf Tseltal für Kinder in Mexiko gedruckt

Junge mit einer Kinderbibel in der Sprache Tseltal.

Junge mit einer Kinderbibel in der Sprache Tseltal.

Ein kleines, rotes Büchlein erobert seit fast 30 Jahren die Welt: Die von KIRCHE IN NOT herausgegebene Kinderbibel „Gott spricht zu seinen Kindern“ ist mittlerweile in einer Auflage von fast 51 Millionen Exemplaren in rund 190 Sprachen erschienen.

In manchen Sprachen ist diese Kinderbibel sogar das einzige Buch, das überhaupt existiert.

Pater Werenfried van Straaten, der Gründer unseres Hilfswerks, hatte verstanden: „Kinder brauchen so etwas wie eine Kinderbibel, damit das Bild Christi in ihnen lebendig wird.

Außerdem werden sie die Geschichten des Alten Testaments von Noah, Abraham, Josef, Moses und David packen. Für unzählige Kinder der Dritten Welt aber ist die Bibel ein unerfüllter Wunsch. Sie sind so arm, dass sie sich ein Buch nicht leisten können.“ Deshalb beschloss er, Kindern in aller Welt eine Kinderbibel zu schenken.

Kinder aus Mexiko freuen sich über die Kinderbibel in ihrer Muttersprache.

Kinder aus Mexiko freuen sich über die Kinderbibel in ihrer Muttersprache.

Die Jesuiten, die in der Diözese San Cristobal de las Casas im Süden Mexikos tätig sind, haben diese Kinderbibel in die indianische Sprache Tseltal übersetzt, die in dieser Region von rund einer halben Million Menschen gesprochen wird. Für die meisten von ihnen ist das Spanische – wenn sie es überhaupt beherrschen – die erste Fremdsprache.

Unsere Wohltäter haben mit 18.000 Euro geholfen, dass 30 000 Kinderbibeln in der Sprache Tseltal gedruckt werden konnten.

Dank ihrer Hilfe können die Kinder das Wort Gottes in ihrer eigenen Muttersprache kennenlernen. Für sie ist das kleine Büchlein ein unermesslicher Schatz. Vielen Dank allen, die geholfen haben!

Spenden per PayPal:




Spenden per Sofortüberweisung:

11.Okt 2018 09:16 · aktualisiert: 5.Okt 2018 16:17
KIN / S. Stein