Spenden
Unruhen in den USA: Katholische Perspektiven zur innenpolitischen Lage

Unruhen in den USA: Katholische Perspektiven zur innenpolitischen Lage

Fernseh-Interview von KIRCHE IN NOT Deutschland

07.01.2021 aktuelles
Der Sturm protestierender Trump-Anhänger auf das Kapitol in der US-Hauptstadt Washington hat weltweit Bestürzung ausgelöst. Er zeigt einmal mehr die tiefe Spaltung der amerikanischen Gesellschaft – nicht erst seit dem Ausgang der Präsidentschaftswahlen.

 

KIRCHE IN NOT Deutschland beleuchtet in einem aktuellen Fernsehinterview in der Reihe „Weitblick“ die Lage in den USA aus katholischer Sicht. Gesprächspartner ist Michael Hochgeschwender, Professor für Nordamerikanische Kulturgeschichte, Empirische Kulturforschung und Kulturanthropologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Prof. Michael Hochgeschwender, Professor für Nordamerikanische Kulturgeschichte, Empirische Kulturforschung und Kulturanthropologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Am 20. Januar wird mit Joe Biden zum zweiten Mal in der Geschichte ein Katholik ins Weiße Haus einziehen. Sein Vorgänger Donald Trump hat durch seinen Politikstil viel Kritik erregt, doch gleichzeitig manche Christen für sich gewonnen. Aus deren Sicht vertrat er konservative Werte und hat entscheidende Machtpositionen in diesem Sinne besetzt.

 

Im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Hochgeschwender (München)

Werden es kirchliche Standpunkte unter Präsident Biden schwerer haben? Wird ihm die Versöhnung der Gesellschaft gelingen? Und inwieweit wird sein persönlicher Glaube eine Rolle spielen?

Diese und weitere Fragen beantwortet Professor Hochgeschwender im Gespräch mit André Stiefenhofer. Hochgeschwender ist Autor zahlreicher Werke zur US-Geschichte und -Gesellschaft, zum Beispiel zur Rolle der Religionen in den Vereinigten Staaten.

Weißes Haus in Washington, Sitz des US-Präsidenten.
KIRCHE IN NOT Deutschland setzt sich neben der Hilfe für bedrängte und notleidende Christen auch für die Neuevangelisierung ein. Dazu erstellt das Hilfswerk eigene Fernseh- und Radiosendungen zu den Themen Weltkirche und Spiritualität.
Das 24-minütige Interview „Von Trump zu Biden: Der Machtwechsel aus kirchlicher Sicht“ ist auf der Mediathek von KIRCHE IN NOT abrufbar. Außerdem wird es in den kommenden Wochen auf den christlichen Fernsehsendern Bibel TV (17. und 31. Januar, 22:30 Uhr), EWTN (18. Januar, 15:30 Uhr) und K-TV (19. Januar, 17:00 Uhr) ausgestrahlt.

 

Eine kostenlose DVD der Sendung ist erhältlich bei KIRCHE IN NOT, Lorenzonistraße 62, 81545 München, E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de,Telefon: 089 – 6424888-0. Bitte geben Sie bei Ihrer Bestellung den Namen der Sendung und des Studio-Gastes an,

Weitere Informationen