Kirchengeschichte

Beiträge zu Ereignissen aus der Kirchengeschichte und zu Gedenktagen von Heiligen, Seligen und geschichtlichen Persönlichkeiten.

Seite 1 von 1812310»
Diskriminiert, verfolgt, verboten

Diskriminiert, verfolgt, verboten

Ein Regierungsdekret hob am 1.12.1948 die mit Rom unierte Kirche in Rumänien auf. Bis zur Wende nach dem Tod von Diktator Ceaucescu durfte im Lande nichts an die Unierten erinnern. Doch die Kirche in Rumänien ist wieder aufgeblüht. Ein Beitrag von Kirchenhistoriker Rudolf Grulich.

29. Nov 2018 13:49
 
80 Jahre Reichspogromnacht und die Vertriebenen

80 Jahre Reichspogromnacht und die Vertriebenen

Die Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 war der Beginn der systematischen Judenverfolgung der Nationalsozialisten. Im gesamten Deutschen Reich, auch im Sudetenland, wurden Synagogen niedergebrannt und Wohnungen und Geschäfte jüdischer Mitbürger demoliert.

9. Nov 2018 08:01
 
Der Sturz der Prager Mariensäule

Der Sturz der Prager Mariensäule

Vor 100 Jahren wurde in Prag die Mariensäule auf dem Altstädter Ring gewaltsam umgestürzt. Sie war nicht nur eine prächtige barocke Sehenswürdigkeit aus dem Jahr 1652, sondern auch ein bedeutender Ort des Gebetes und Ziel von Prozessionen. Ihr Sturz hatte politische und religiöse Gründe.

2. Nov 2018 14:52
 
Vom Taunus in die ganze Welt

Vom Taunus in die ganze Welt

Im Herbst 1948 kam der Gründer von KIRCHE IN NOT, Pater Werenfried van Straaten, zum ersten mal nach Königstein im Taunus. Seit 1975 ist dort die internationale Zentrale von KIRCHE IN NOT beheimatet. Heute helfen wir in über 140 Ländern.

26. Okt 2018 09:58
 
Das Angelusgebet und die Rettung Europas

Das Angelusgebet und die Rettung Europas

Am 23. Oktober ist der Gedenktag des heiligen Johannes von Capestrano. Die Einführung des Angelusgebets und dessen Weitergabe ist eng mit dem Heiligen verbunden. Kirchenhistoriker Rudolf Grulich über die Hintergründe und Geschichte des Gebets „Der Engel des Herrn”.

22. Okt 2018 10:57
 
Rumänien: Ein langer und blutiger Kreuzweg

Rumänien: Ein langer und blutiger Kreuzweg

Im Oktober 1948 wurden in Rumänien die griechisch-katholische und die orthodoxe Kirche zwangsvereinigt. Die Kommunisten unterstützten die orthodoxe Kirche, während Protestanten und Katholiken unter Verfolgung und Schikanen zu leiden hatten. Ein Beitrag zum 70-jährigen Gedenktag.

19. Okt 2018 15:04
 
Kryptochristen in der Türkei

Kryptochristen in der Türkei

Aufgrund von Pogromen gegen Christen retteten sich in der Vergangenheit viele von ihnen, indem sie den Islam annahmen. Im Geheimen pflegten sie jedoch weiter den christlichen Glauben. Ein Beitrag des Kirchenhistorikers Rudolf Grulich über die sogenannten Kryptochristen in der Türkei.

9. Okt 2018 09:15
 
Die Landespatrone der EU-Staaten

Die Landespatrone der EU-Staaten

Noch kann man von einem christlichen Europa sprechen, denn das Christentum hat Europas Kultur geprägt und ihm seine Seele gegeben. Von den 28 Mitgliedsländern der EU haben 16 eine katholische Mehrheit. Aber welche Landespatrone haben die 28 heutigen EU-Staaten? Ein Beitrag von Rudolf Grulich.

24. Sep 2018 16:41
 
Seite 1 von 1812310»