Schlagwort: «Ostpriesterhilfe»

Ein Kraftwerk des Glaubens

Ein Kraftwerk des Glaubens

KIRCHE IN NOT ist heute in über 140 Ländern tätig. Alles fing mit einer Hilfsaktion für die notleidende deutsche Bevölkerung nach dem Zweiten Weltkrieg an. Unser Hilfswerk ist durch die geistliche Inspiration eines Einzelnen und den aktiven Beitrag vieler entstanden.

18. Sep 2015 09:23
Rubrik: Kirchengeschichte  
„Grüß Gott” sagen und nicht schnippeln

„Grüß Gott” sagen und nicht schnippeln

In den Fünfzigerjahren hat die Ostpriesterhilfe die „Aktion Kindererholung” initiiert. Dabei verbrachten Kinder aus Vertriebenenfamilien einige Monate bei Gastfamilien in Belgien. Einer von ihnen war Adolf Winkler. In einem Gastbeitrag erinnert er sich an diese Zeit.

9. Mai 2014 13:32
Die besten Briefe aus 60 Jahren  „Echo der Liebe”

Die besten Briefe aus 60 Jahren „Echo der Liebe”

„Liebe Freunde!“ — so hat Pater Werenfried auf der ersten Seite unseres Rundschreibens „Echo der Liebe“ immer seine Wohltäter begrüßt. Anlässlich seines 100. Geburtsjahres geben wir ein Magazin mit den besten Briefen aus 60 Jahre „Echo der Liebe“ und vielen Bildern heraus. Es ist für fünf Euro bei uns erhältlich.

25. Mrz 2013 09:45
KIRCHE IN NOT zur päpstlichen Stiftung erhoben

KIRCHE IN NOT zur päpstlichen Stiftung erhoben

Papst Benedikt XVI. hat das Hilfswerk KIRCHE IN NOT zu einer Stiftung päpstlichen Rechts erhoben. Präsident der neuen Stiftung ist der Präfekt der Kleruskongregation, Mauro Kardinal Piacenza. Damit erfüllt sich ein Traum Pater Werenfrieds, der das Werk immer ganz nah beim Heiligen Vater sehen wollte.

7. Dez 2011 12:26
Rubrik: Aktuelle Meldungen  
“Ein Buch ist eine wirksamere Waffe als ein Gewehr”

“Ein Buch ist eine wirksamere Waffe als ein Gewehr”

Schon viele Jahre vor der Öffnung des Eisernen Vorhangs engagierte sich Pater Werenfried van Straaten für die Kirche in Osteuropa. So pflegte er seit 1956 Kontakte zu Kardinal Mindszenty in Ungarn und war ein Freund des Krakauer Kardinals Karol Wojtyla, dem späteren Papst Johannes Paul II.

22. Jul 2009 10:07
Rubrik: Kirchengeschichte  
Ein neuer Name: “Speckpater”

Ein neuer Name: “Speckpater”

Am 24. Juni feiert die Katholische Kirche den Gedenktag von Johannes dem Täufer. Doch manchmal kann man auch ohne Taufe zu einem neuen Namen gelangen. Lesen Sie, wie Pater Werenfried zu seinem weltbekannten Spitznamen “Speckpater” gekommen ist.

24. Jun 2009 08:46
Rubrik: Allgemeines  
Ein Europäer der ersten Stunde

Ein Europäer der ersten Stunde

Im Juni wählen die Bürgerinnen und Bürger in den EU-Staaten ein neues Europa-Parlament. Ein echter Europäer der ersten Stunde war unser Gründer Pater Werenfried van Straaten. Schon kurz nach dem Zweiten Weltkrieg bat er in Belgien und den Niederlanden um Versöhnung und Hilfe für die ehemaligen Feinde. Ein Beitrag von Rudolf Grulich zum 6. Todestag des Speckpaters am 31. Januar.

28. Jan 2009 12:50