KIRCHE IN NOT stellt sich vor

Unsere Aufgaben in Deutschland

Ein kurzer Überblick

Eingang des Hauses der deutschen Sektion in München.

Eingang des Hauses der deutschen Sektion in München.

Das Hilfswerk KIRCHE IN NOT gliedert sich in die internationale Zentrale in Königstein im Taunus (Deutschland) und derzeit 21 nationale Sektionen, darunter das deutsche Büro in München. Im Herbst 2011 ist KIRCHE IN NOT zu einer Stiftung päpstlichen Rechts erhoben worden.

In der internationalen Zentrale prüfen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus vielen Ländern jährlich etwa zehntausend Hilfsanträge aus aller Welt. Gestützt auf über fünfzig Jahre Erfahrung vergeben sie die Spendenmittel, halten Kontakt mit den Projektpartnern in mehr als 140 Ländern und wachen über die Verwendung der Spenden.

Die nationalen Sektionen sind vor allem für die Medien- und sonstige Öffentlichkeitsarbeit und für den Kontakt mit den Spendern zuständig. Mit Pressemitteilungen, Zeitungsbeilagen, Broschüren und Faltblättern informieren unsere Mitarbeiter darüber, was die Kirche in vielen Gebieten für ihre Seelsorge braucht.

Die deutsche Sektion von Pater Werenfrieds Werk gibt es seit 1956. Zunächst in Neu-Ulm angesiedelt, arbeitet KIRCHE IN NOT seit 1983 in München.

Rund 55 000 Spender unterstützen jährlich in Deutschland die Arbeit für die Kirche in Not mit mehr als neun Millionen Euro. KIRCHE IN NOT hat das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für Soziale Fragen (DZI).

Herzliche Einladung!

KIRCHE IN NOT hält seine Türen für Besucher geöffnet. Besuchen Sie uns in München und besichtigen unser Büro und die hauseigene Kapelle.

KIRCHE IN NOT lädt auch herzlich zum gemeinsamen Gebet ein. Jeden Mittag um zwölf Uhr beten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kapelle vor dem Allerheiligsten den Engel des Herrn und den Barmherzigkeits-Rosenkranz in den Anliegen aller Freunde und Wohltäter. Jeden ersten Donnerstag im Monat beten wir live den Rosenkranz auf Radio Horeb.

Gäste zum Mitbeten sind herzlich willkommen. Schauen Sie doch mal vorbei!

26.Okt 2008 15:10 · aktualisiert: 11.Dez 2014 14:44
KIN / V. Niggewöhner