Termine von KIRCHE IN NOT

Unsere Veranstaltungen und Vor-Ort-Präsenzen der nächsten Wochen

Noch bis Sonntag, 4. Februar
Waidhaus/Oberpfalz (Landkreis Neustadt an der Waldnaab): Wanderausstellung „Verfolgte Christen weltweit“
Ort: Kolpingheim neben der Kirche St. Emmeram, Kirchplatz, 92726 Waidhaus
Vom 14. Januar bis 4. Februar ist die Wanderausstellung „Verfolgte Christen weltweit“ im Kolpingheim neben der Kirche St. Emmeram (Kirchplatz, 92726 Waidhaus) zu sehen.
Öffnungszeiten: Die Besichtigung ist jeweils eine halbe Stunde vor und nach den regelmäßigen Gottesdiensten möglich, also samstags um 18:00 Uhr und sonntags um 10:00 Uhr.
Gerne kommen wir mit dieser Ausstellung auch in Ihre Pfarrei. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mittwoch, 24. Januar
Daun/Vulkaneifel: Vortrag über das Christentum in Afrika
Ort: Seniorenhaus Regina Protmann, Ermlandweg 1, 54550 Daun
Am Mittwoch, 24. Januar, spricht der KIRCHE-IN-NOT-Mitarbeiter Stefan Stein im Großen Saal des Seniorenhauses Regina Protmann in Daun über das Christentum in Afrika. Im Zentrum steht ein Vortrag mit Bildern und Hintergründen über Simbabwe. Der Referent hat das Land im Rahmen einer Projektreise für das Hilfswerk besucht.
Der Vortrag beginnt um 19:00 Uhr
Der Eintritt ist frei. Spenden für die Arbeit von KIRCHE IN NOT sind willkommen.

Samstag, 27. Januar
Köln: Pater-Werenfried-Jahresgedenken
Ort: Kölner Dom und Maternushaus (Kardinal-Frings-Str. 1-2), 50668 Köln
Am Samstag, 27. Januar 2018, findet in Köln das traditionelle Jahresgedenken an unseren Gründer Pater Werenfried van Straaten statt. Der Begegnungstag beginnt mit einer heiligen Messe um 11:00 Uhr im Kölner Dom. Anschließend gibt es im nahe gelegenen Maternushaus nach einem Mittagsimbiss Podiumsgespräche mit internationalen Gästen. .
Das geplante Programm:

  • 11:00 Uhr: Heilige Messe im Hohen Dom zu Köln: Hauptzelebrant und Predigt: Bischofsvikar Monsignore Dr. Markus Hofmann (Köln)
  • ab 12:30 Uhr: Imbiss im Maternushaus der Erzdiözese Köln (Kardinal-Frings-Str. 1, 50668 Köln)
  • 13:45 Uhr: Podiumsgespräch: Märtyrerkirche im 21. Jahrhundert – Christen in Syrien und Nigeria. Mit Erzbischof Matthew Man-Oso Ndagoso (Kaduna/Nigeria) und Erzbischof Joseph Tobji (Aleppo/Syrien)
  • 14:45 Uhr: Kaffeepause
  • 15:30 Uhr: Podiumsgespräch: Ist unser Salz schal geworden? Die Rolle der Christen in der heutigen Gesellschaft. Mit Birgit Kelle (Publizistin, Kempen), Prof. Dr. Werner Münch (Ministerpräsident a. D., Freiburg) und Norbert Geis (Mitglied des Deutschen Bundestages a. D., Aschaffenburg)
  • ca. 17:00 Uhr: Ende der Veranstaltung
Der Eintritt ist frei.
Für die Planung des Mittags-Imbisses im Maternushaus bitten wir um eine formlose Anmeldung – entweder telefonisch unter: 089-64 24 88 80 oder mit einer E-Mail.
21.Nov 2008 08:33 · aktualisiert: 16.Jan 2018 12:57
KIN / S. Stein