Prayerbox

Anlässlich des Weltjugendtags in Rio de Janeiro in einer neuen Variante

Die Prayerbox Brasil.

Die Prayerbox Brasil.

Bei uns gibt’s die streichholzschachtelkleine Prayerbox auch in der Variante „Prayerbox Brasil”.

Was ist anders?
Außen: Die Hülle deutet die brasilianische Flagge an und hat das KIRCHE-IN-NOT-Logo in der Mitte.
Innen: ein erweitertes Gebetsfaltblatt mit Grundgebeten auf Brasilianisch-Portugiesisch, Spanisch, Englisch, Italienisch und Deutsch.

Wozu eine neue Prayerbox?
Wir haben die „Prayerbox Brasil” anlässlich des Weltjugendtags 2013 in Rio de Janeiro entworfen, als Ausgabe für die Pilgerinnen und Pilger, die zu dem katholischen Jugendtreffen reisen.

Wo kann ich die Prayerbox bekommen?
Jeder kann sich die „Prayerbox Brasil“ im Münchner Büro von KIRCHE IN NOT bestellen oder ganz einfach im Bestelldienst.

Wie beliebt ist die Prayerbox?
Wir haben bereits über 200 000 Exemplare unserer Prayerbox verteilt, alle Varianten der Prayerbox zusammengenommen.

Was ist drin?
- Kleines Kreuz: Das Kreuz ist das sichtbare Erkennungszeichen eines Christen. Beim Gebet kann es zur Ausrichtung auf Jesus Christus helfen.

- Finger-Rosenkranz mit Kreuz und zehn Perlen: Rosenkranzbeten geht (fast) immer. Nutzen Sie die Reisezeit zum Gebet.

- Kleines Weihwasser-Fläschchen: Segnen Sie sich und andere zuhause und auf Reisen mit Weihwasser. Weltweit können Sie das Fläschchen in jeder katholischen Kirche auffüllen.

- Gebetszettel mit Grundgebeten: Um international mitbeten zu können, finden Sie hier die Grundgebete auf Brasilianisch-Portugiesisch, Spanisch, Englisch, Italienisch und Deutsch.

Wofür kann ich beten?

Zum Beispiel für die Reise und die Lieben zuhause um Schutz und Segen, für verfolgte, bedrängte und notleidende Christen weltweit, für die (Neu-)Evangelisierung Deutschlands und der ganzen Welt …

Mehr zur Prayerbox

23.Mrz 2009 17:19 · aktualisiert: 24.Sep 2014 16:44
KIN / S. Stein