Willkommen bei KIRCHE IN NOT

KIRCHE IN NOT ist ein pastorales Hilfswerk päpstlichen Rechts. Wir helfen verfolgten, bedrängten und notleidenden Christen weltweit ... damit der Glaube lebt!
> Hilfsprojekte des Monats

Libanon: Hilfe für eine kirchliche Essensausgabe

Libanon: Hilfe für eine kirchliche Essensausgabe

In der Stadt Zahlé fördert KIRCHE IN NOT eine Essensausgabe für Flüchtlinge aus Syrien und bedürftige Libanesen. Jeden Tag erhalten hier 600 Menschen eine warme Mahlzeit. Weiteren 150 alten oder kranken Menschen wird das Essen nach Hause gebracht. Bitte unterstützen Sie die Ausgabe mit Ihrer Spende.

5. Jan 2017 12:30

Aktuelle Meldungen:

Auf den Spuren von Edith Stein

Auf den Spuren von Edith Stein

Vor 75 Jahren starb Edith Stein im Konzentrationslager in Auschwitz. Die Heilige ist von Papst Johannes Paul II. auch zur Europapatronin ernannt worden. Ihre Heimatstadt Breslau war eine Station der Wallfahrt von KIRCHE IN NOT und dem Institut für Kirchengeschichte von Böhmen-Mähren-Schlesien. Dort trifft man auf viele Spuren der Heiligen.

13. Jan 2017 09:18
Rubrik: Kirchengeschichte  
Unterwegs durch São Paulo

Unterwegs durch São Paulo

São Paulo ist mit zwölf Millionen Einwohner die größte Stadt Brasiliens. In der Metropole gibt es ein Ausbildungshaus des Priesterinstituts des Fleischgewordenen Wortes. Die Novizen müssen für ihre Ausbildung und Aktivitäten viel unterwegs sein. Ein Kleinbus, den Wohltäter von KIRCHE IN NOT ermöglicht haben, hilft ihnen bei der Arbeit.

10. Jan 2017 09:14
Würdiger Ort der Anbetung

Würdiger Ort der Anbetung

Die Gläubigen von St. Peter Chechelesi sind glücklich, dass sie nun eine Kirche haben, in der sie sich zum Gottesdienst versammeln können. Die Region im Zentrum Kenias ist besonders arm. Viele müssen von weniger als einem Dollar am Tag leben. Dank Ihrer Hilfe ist der Traum einer Kirche Wirklichkeit geworden.

4. Jan 2017 09:03
Gedanken von Pater Werenfried van Straaten zum neuen Jahr

Gedanken von Pater Werenfried van Straaten zum neuen Jahr

Pater Werenfried bezieht bei seinen Neujahrswünschen auch die kommenden Herausforderungen mit ein: „Ich wünsche uns die Kraft, alles auf uns zu nehmen, was erforderlich ist, um unser Leben so zu gestalten, dass Gott damit zufrieden ist”, so der Speckpater.

30. Dez 2016 11:58
Rubrik: Aktuelle Meldungen