Willkommen bei KIRCHE IN NOT

KIRCHE IN NOT ist ein pastorales Hilfswerk päpstlichen Rechts. Wir helfen verfolgten, bedrängten und notleidenden Christen weltweit ... damit der Glaube lebt!
> Hilfsprojekte des Monats

Indischer Bischof kritisiert Diskrimierung der Dalits

Indischer Bischof kritisiert Diskrimierung der Dalits

Der Bischof der westindischen Diözese Berhampur im Bundesstaat Odisha, Sarat Chandra Nayak, gehört selbst der niedrigsten Kaste der Dalits an. Für ihn steht fest: „Die Diskriminierung der Dalits ist ein Verstoß gegen die Menschenrechte.“

18. Apr 2018 14:07
Rubrik: Aktuelle Meldungen  

Aktuelle Meldungen:

Ein besonderer Jahresbegleiter

Ein besonderer Jahresbegleiter

Auch für 2018 hat die kubanische Bischofskonferenz einen liturgischen Jahreskalender drucken lassen. Er ist sehr beliebt: Viele Haushalte auf der Karibikinsel hängen ihn auf. Zugleich ist der Kalender ein wichtiges Medium für die Neuevangelisierung. KIRCHE IN NOT hat die Druckkosten unterstützt.

24. Apr 2018 08:34
Bosnien und Herzegowina: „Eine Blamage für Europa”

Bosnien und Herzegowina: „Eine Blamage für Europa”

Zwar ist der Bosnienkrieg bereits 23 Jahre her, jedoch ist das Land immer noch gespalten. In einem Interview berichtet Franjo Komarica, der Bischof von Banja Luka, über die Situation der Katholiken in Bosnien und Herzegowina.

20. Apr 2018 12:38
Rubrik: Aktuelle Meldungen  
Der heilige Adalbert von Prag – ein Wegbereiter Europas

Der heilige Adalbert von Prag – ein Wegbereiter Europas

Der heilige Adalbert von Prag war der zweite Bischof der 973 gegründeten Diözese Prag, christlicher Missionar bei den Ungarn und Prußen. Am 23. April 997 wurde er auf einer Missionsreise von den heidnischen Prußen an der Ostsee erschlagen.

20. Apr 2018 11:14
Stabwechsel in der Führung von ACN International

Stabwechsel in der Führung von ACN International

Dr. Thomas Heine-Geldern ist der neue Geschäftsführende Präsident von Kirche in Not/ACN International. Er ist in dieser Woche in der Internationalen Zentrale des Hilfswerks in Königstein im Taunus ins Amt eingeführt worden. Heine-Geldern tritt die Nachfolge von Johannes Freiherr Heereman von Zuydtwyck an.

18. Apr 2018 14:39
Rubrik: Aktuelle Meldungen