Spenden
Indien: Ein lang gehegter Traum wurde Wirklichkeit

Indien: Ein lang gehegter Traum wurde Wirklichkeit

Wohltäter von KIRCHE IN NOT ermöglichen Kirchenbau

10.02.2020 aktuelles
Die Gläubigen aus Majerburi Village im indischen Bundesstaates Assam freuen sich über ihre neue Kirche. Endlich finden die vielen Gottesdienstbesucher in dem Gotteshaus Platz. 62.200 Euro haben unsere Wohltäter dafür gespendet.

 

1983 hatten Kapuzinerpatres in Majerburi Village eine Missionsstation und eine Grundschule eingerichtet. Im Jahr 2012 wurde die Sankt-Franziskus-Pfarrei gegründet. Bislang gab es aber nur eine kleine Kapelle, die die vielen Gläubigen nicht aufnehmen konnte.

Die neue Kirche in Majerburi Village. Wohltäter von KIRCHE IN NOT haben den Bau ermöglicht.
An Sonn- und Feiertagen mussten immer 100 Personen draußen vor der Kapelle bleiben. Die Kinder aus den weit abgelegenen Dörfern, die nur die Schule besuchen können, wenn sie im Internat wohnen, konnten aus Platzmangel sonntags gar nicht zur heiligen Messe kommen.

 

Auch die Schüler und Lehrer einer Schule von Ordensschwestern hätten gern an der heiligen Messe teilgenommen. Jetzt ist es endlich möglich.

Einweihung der Kirche durch Erzbischof John Moolachira.
Die Gläubigen stehen fest im Glauben und nehmen aktiv am kirchlichen Leben teil. Sie sind jedoch zu arm, um die notwendigen Mittel für ein größeres Gotteshaus zusammenzubringen. Die Einwohner des Gebietes gehören verschiedenen indigenen Volksstämmen an.

 

Bevölkerung lebt in Armut

Sie sammeln Feuerholz im Wald und bauen Gemüse an, um es auf dem Markt zu verkaufen. Selbst unter größten Opfern wären sie nicht in der Lage gewesen, den Traum vom Bau ihrer neuen Kirche zu verwirklichen. Pfarrer Kuriakose Kattoopara hatte sich daher vertrauensvoll an KIRCHE IN NOT gewandt.

Erzbischof John Moolachira (Erzbistum Guwahati) segnet ein Kind.
Die Einweihung des Gotteshauses war ein großes Fest. John Moolachira, Erzbischof des Erzbistums Guwahati, hatte die neue Kirche in Majerburi Village eingeweiht.

 

Die Gläubigen beten für alle, die dazu beigetragen haben, dass dieser lang gehegte Traum endlich Wirklichkeit werden konnte.

Bitte helfen Sie

Um die Arbeit der Kirche in Indien weiterhin unterstützen zu können, bittet KIRCHE IN NOT um Spenden – entweder online oder auf folgendes Konto:

 

Empfänger: KIRCHE IN NOT
LIGA Bank München
IBAN: DE63 7509 0300 0002 1520 02
BIC: GENODEF1M05
Verwendungszweck: Indien

Weitere Informationen

Online spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende – schnell und einfach online!